#EinfachSein und der Morgen danach

Ende Januar hatte ich eine Idee. Am ersten März wurde sie – dank der Unterstützung vieler Menschen – Realität und heute fange ich an auf die letzten Tage und Wochen zurückzuschauen. Nein, dass hier wird kein Fazit. Das kommt wenn sich alle Eindrücke bei mir gesetzt haben. Aber so wichtig wie andere Menschen sind um aus einer Idee Realität werden zu lassen, so wichtig ist mir auch deren Meinung.

Daher meine Bitte an alle die einen Beitrag zu #EinfachSein geleistet haben:

Gebt mir Feedback. Was lief schief? Was könnte man besser machen? Was hat Euch gefallen? Was wünscht Ihr Euch von zukünftigen Blogger-Themen-Tagen? Schreibt mir! Entweder hier als Kommentar oder per Email. Die Adresse steht im Impressum. Ich würde mich auch freuen, wenn Ihr mir mitteilen könntet wie viele User Eure jeweiligen Beiträge aufgerufen haben. So können wir ein Bild bekommen wie viel Menschen wir erreicht haben.

Für alle die #EinfachSein gelesen und hoffentlich auch genossen haben:

Gebt mir bitte auch ein Feedback! #EinfachSein lebt von seinen Lesern und den Menschen die sich für die Themen interessieren! Habt Ihr Themenwünsche? Ist Euch ein Aspekt zu kurz gekommen? Wie hat Euch das „Programmkonzept“ gefallen? Kommentiert hier oder schickt mir eine Email!

Ich denke es ist mittlerweile ein offenes Geheimnis: Ich möchte #EinfachSein fortsetzen und noch besser für Euch machen!

Aleksander

Dieser Beitrag wurde unter #EinfachSein, Medien und Öffentlichkeit abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu #EinfachSein und der Morgen danach

  1. nimabe schreibt:

    Ich fand es so inspirierend, dass ich auch endlich, den für mich sehr großen, Sprung geschafft habe und mir einen Blog eingerichtet habe.
    Schade fand ich, dass doch der eine oder andere Beitrag ausgefallen ist, teilweise Themen, auf die ich persönlich sehr gespannt war..
    Ansonsten: Du / Ihr bekommt von mir die Schulnote 1+++. Es war eine grandiose Idee, die Umsetzung und wie das alles “Schlag auf Schöag“ geklappt hat…I’m impressed! Beim nächsten Mal bin ich vieleicht auch dabei, wenn ich mich traue.

  2. maedel schreibt:

    Ich fand die Tage toll. Ich hab euch auch schon ein kleines Dankeschön geschrieben:

    http://innerwelt.wordpress.com/2013/03/04/ich-bin-anders-oder-doch-nicht/

    Ich fand es auch schade, das der ein oder andere Artikel ausgefallen ist. Aber dafür könnt ihr nicht und wer weiß warum, vermutlich noch nicht mal die Beitragenden.
    Jederzeit wieder😀

  3. Martina schreibt:

    Einen wunderschönen guten Morgen.
    Hier sitz ich nun und bin mir der Fülle bewusst, die diese drei Tage in mir hinterlassen haben. So viele Menschen mit ihren Erfahrungen, Ideen und Meinungen. Das wirkt.
    Intensiv. Manchmal so intensiv, dass ich nicht alle halbe Stunde lesen konnte, sondern Pausen brauchte. So viele Stimmen, die zu einer Stimme wurden. Manchmal war ich voller Bewunderung, manchmal war ich mit-wütend oder mit-traurig.
    Ich bin voller Dankbarkeit für die, die diese geniale Idee hatten und keine Mühen gescheut haben, das mit aller Kraft umzusetzen, zu organisieren und in eine veröffentlichbare Form zu bringen.
    Danke an Aleksander, Sabine und die, die ich nicht mit Namen kenne.
    Es wurde ein Zeichen gesetzt. Es kam mir vor wie eine überreife Frucht, die endlich platzen konnte. Es war an der Zeit. Oder machmal auch wie eine schlecht verheilte Narbe, die wieder aufgerissen ist.
    Für mich insgesamt eine sehr positive Erfahrung drei Tage lang. Ein Tropfen, der ins Wasser fällt und Wellen schlägt. Ich bin gespannt, wohin die Wellen schlagen.

  4. Ich bin ebenfalls beeindruckt. Von der Organisation, dem freundlichen Kontakt zwischendurch wenn ich Fragen hatte und von den viele guten Beitägen. Ein tolle Idde…viele Blogs hätte ich ohne die BTT gar nicht kennengelernt.
    Da am Wochenende auch immer so nervige Alltags-Dinge wie einkaufen etc. anliegen….kam ich nicht in Echtzeit mit dem Lesen hinterher.
    Was die Klicks angeht: ich habe jetzt einen neuen Tagesrekord😀

    Toll, dass es weiter gehen soll!

  5. Miriam Hartz schreibt:

    Dank an die Organisatoren! Ich hoffe, die Beiträge bleiben noch verlinkt, denn ich hatte noch nicht Zeit, alle zu lesen und einige lese ich bestimmt noch einmal. 118 Zugriffe hatte ich auf meinen Beitrag, da ich mein Blog abgesehen von der Verlinkung einzelner Posts mit Facebook nicht bewerbe, ist das viel.🙂

    • quergedachtes schreibt:

      Ja, das Programm bleibt online. Solange die Blogger die Beiträge nicht offline stellen sollten auch alle Links funktionieren. Nachhaltigkeit ist ja einer der Gedanken von #EinfachSein. Da wäre es doch Wahnsinn das Programm offline zu nehmen🙂

  6. Kiezkicker schreibt:

    Ich hatte am Samstag 274, am Sonntag 97 und am Montag 83 Aufrufe des entsprechenden Artikels.
    Den Aufruf, sich an den Bloggerthementagen zu beteiligen, habe ich bei mir am 9. Februar online gestellt, der wurde an dem Tag dann 62x gelesen.

    Was man bei zukünftigen Aktionen verbessern könnte, wüsste ich nicht, sehe dafür aber eigentlich auch keine Veranlassung. Da die Artikel keine Tagesaktualität besitzen hatte ich auch nicht mit großartiger Reflexion in den Medien gerechnet, das war auch nicht das Ziel meines Beitrages. Bei dem gings mehr um das „Zusammengehörigkeitsgefühl“, dem Gefühl, dass man mit seinem Gedanken, Problemen und Meinungen nicht alleine dasteht. Und das Ziel wurde, was mich angeht, erreicht.

  7. @rojuesen schreibt:

    Betroffenheit, Begeisterung, Ermutigung, Wut, Zuversicht, Trotz, neue Perspektive, Aha und Oh Erleben, Erkennen von Fehlern, Bestäigung und vieles mehr, haben mir die Beiträge gebracht. Ich bin noch nicht durch, daher werde ich noch einige Schätze heben. Ich freue mich weiter daran und hoffe auf Wiederholung und Vernetzung
    Robert

  8. thurweg schreibt:

    die blogger-themen-tage waren für mich ein sehr starkes, emotionales erlebnis. ich habe mich über sehr viele artikel gefreut, hin und wieder einige tränen vergossen und wirklich gute diskussionen geführt. die gestaltung der abläufe, alle halbe stunde einen artikel, fand ich wirklich gut. ich hatte gottseidank frei und konnte mich so auf jeden neuen artikel freuen.

    es hat mich doch recht mut gekostet, meinen artikel zu veröffentlichen. schliesslich habe ich so noch nie derart geoutet wie da. es hat sich aber gelohnt, ich war überrascht über die rückmeldungen und die wertschätzungen. ich bin gerne wieder mit von der partie.

    dir, lieber aleksander, vielen herzlichen dank für die unterstützung, die guten worte, die motivation und ach… die tolle idee (natürlich auch all den anderen organisatorInnen, die ich leider nicht gesprochen habe.)

  9. Hallo ihr lieben Blogger! Ich fand die Thementage auch sehr bereichernd – morgen bin ich als Gastdozentin in einer „Professionell bloggen“ Klasse und werde natürlich auch von dieser Aktion berichten. Ich fand die Offenheit und Themenvielfalt wunderbar, den Halb-Stunden-Rhythmus passend…. es kommt mir beim besten Willen einfach kein Verbesserungsvorschlag in den Sinn😉
    Weiter so! Ich wäre auf alle Fälle wieder dabei und wüsste auch schon wieder ein Thema!

    Herzlicher Gruss
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s